Akupunktur

Bei der Akupunktur geht um die Beseitigung energertischer Störungsmuster.

 

Für ein energetisches Störungsmuster an ihrem Tier zu erstellen, untersuche ich ihr Tier von den Ohren bis zum Schwanz bzw. Schweif...

 

Ich erstelle einen Anamnesebogen von Ihrem Tier, taste Puls und Körper ab und stelle Ihnen Fragen zu Ihrem Tier.

 

Aufgrund meiner Diagnose, wähle ich dann meine Akupunkturpunkte aus.

 

Für die Akupunktur selber verwende ich Akupunkturnadeln und einen Handlaser der Stärke 4b.

 

Bitte beachten Sie ,dass Ihr Tier danach mindestens 24 Stunden sich nicht überanstrengen bzw. trainiert werden soll.

 

 

 

Anwendungsgebiete:

 

 

- allgemeine Alterserscheinungen, Bewegungsunlust, Appetitlosigkeit, Schwächeprobleme

 

    und Schmerzen im Bewegungsapparat, an den Gelenken und im Rücken

 

    Bandscheibenvorfall, Spondylose, Arthrose, Hüftgelenksdysplasie, Verletzungsfolgen,

 

    alle Arten von Verspannungen und nach Operationen)

 

- Lähmungen (insofern der Nerv nicht irreversibel geschädigt ist)

 

- Fruchtbarkeitsstörungen - Laktationsprobleme

 

- Hornprobleme (Risse, Wachstum...)

 

- Ängste, Aggressivität, Unruhe, Verlust an Lebensfreude u.a. Verhaltensprobleme

 

- chronische Magen-Darm Erkrankungen -unterstützend zu Stoffwechsel- und

 

  Hormonstörungen (z.B. Schilddrüsenerkrankungen, Diabetes u.a.)

 

  sowie bei Organerkrankungen

 

- chronische Entzündungen der Augen, Ohren, Nasennebenhöhlen, Mandeln

 

- Haut- und Fellprobleme ( Bsp. Hot Spot, Ekzem,..)

 

- Asthma u.a. Atemwegserkrankungen

 

- unterstützend bei Allergien/Immunsystem stärkend u.a.